Statement des Website-Betreibers


 

 

Dieses Statement ist kein Aufruf zu einer Straftat und kein Aufruf zum gewaltsamen Widerstand.

In diesen Zeiten ist zu sehen, wie leicht wir Bürger uns durch eine einfache Tatsachenbehauptung von einer vermeintlich um unser Wohl besorgten Politik in Angst und Schrecken versetzen lassen. Angeblich seriöse Experten, die von der Politischen Gewalt gesteuert werden und eine Presse, die sich uns jahrelang als glaubwürdig verkauft hat, haben es leicht, dafür zu sorgen, dass wir unser gewohntes Leben widerstandslos aufgeben. Wir sind zu bequem um uns außerhalb der Systempresse zu informieren, zu leicht einzuschüchtern um uns gegen willkürliche Maßnahmen der "Politik" zu wehren und zu leichtgläubig für einen kritischen Umgang mit der Politischen Gewalt. Wir machen es damit der Politischen Gewalt leicht, uns jederzeit in jede beliebige Richtung zu steuern.

Die Welt in der wir leben, ist deshalb nicht die Welt, die wir uns wünschen, sondern die, die uns die Politische Gewalt erlaubt  -  und von uns verlangt!

Neustart Deutschland“ mit seiner „Corona-Informations-Initiative“ soll jeden Bürger anregen, die „Coronakrise“ als Chance zu nutzen, ein mündiger Bürger zu werden.

 

Der Polizeiapparat ist in den Händen der Politischen Gewalt. Er wird, so wie auch die Systempresse, gezielt eingesetzt, uns Bürgern, fern des Grundgesetzes, das Demonstrationsrecht, ja, skrupellos auch unsere Freiheit zu nehmen, mit dem Hinweis, dass das, das Beste für uns sei. Durch ausgeklügelte psychologische Maßnahmen werden wir täglich mit immer neuen falschen Behauptungen eingeschüchtert. Auf Demonstrationen werden einzelne friedliche Demonstranten von Polizisten gezielt angegriffen um die Masse der Demonstranten zu verängstigen. Bei dieser Vorgehensweise schreckt die Polizei auch nicht davor zurück, Frauen, ja sogar schwangere Frauen, brutal anzugreifen. Andererseits aber verstecken sie sich vor den Drogendealern und anderen Verbrechersyndikaten, die in unserem Land agieren, weil sie von dort mit echter Gegenwehr rechnen.

Ist das, das Beste für uns?

Die Politische Gewalt setzt die Strategie der Bürgereinschüchterung nicht nur gegen Demonstranten ein. Durch gezielte Maßnahmen, etwa abstrus hohe Bußgelder gegen einzelne Bürger, die sich nicht bedingungslos dem Willen der Politischen Gewalt unterwerfen,  werden alle Bürger unserer Gesellschaft eingeschüchtert. Das Ziel dieser Maßnahmen ist der bedingungslose Gehorsam von uns allen.

Das diese Strategie erfolgreich ist, zeigt sich überall in unserer Gesellschaft. So kooperiert auch die sich so cool und liberal darstellende deutsche Künstlerszene in der Mehrheit brav mit der Politischen Gewalt, aus Angst, persönliche finanzielle Nachteile zu haben. Sie geht sogar mit dummen Durchhalteaufrufen in der Systempresse der Obrigkeit zur Hand und nimmt bewußt in kauf, dass Freiheit und Grundgesetz in unserer Gesellschaft ad absurdum geführt werden. Keine Künstlerinitivative  hat die Politische Gewalt öffentlich und nachhaltig aufgefordert, andere wissenschaftlich verifizierte Fakten um den Coronavirus in einer öffentlich geführten Experten-Diskussion zu klären. Aber schnell erheben sie ihre Stimme, wenn es um die Verteilung von "Corona Ausgleichszahlungen" geht.

So hat diese katastrophale Zeit der Krise den wahren Kern unserer "Kunst und Kulturszene" hier in Deutschland, offenbart. Wir, ehemals das Land der Dichter und Denker, haben es zugelassen, dass Kunst- und Kultur in unserem Land nichts mehr mit Freigeist, Feinsinnigkeit und kreativer, unabhängiger Individualität zutun hat. Die "Kunst- und Kulturszene" stellt sich heute dar, als eine Szene, die mit dem "Produkt" Kunst und Kultur Geld verdient. Sie überlässt unser Land seinem Schicksal, wenn der eigene Vermögensstand beeinträchtigt werden könnte. Dann ist Eingikeit und Recht und Freiheit in unserem Land, für unsere "Kunst- und Kulturszene" kein Thema.

Selbst bei unseren großen Traditionskonzernen,  Institutionen, Organisationen, der evangelischen und katholischen Kirche, ist diese Strategie erfolgreich. Niemand aus diesem Kreis bringt den Mut auf, die Politische Gewalt zu einem Dialog mit wissenschaftlich verifizierten Fakten öffentlich und wirksam aufzufordern und uns Bürgern, von denen sie eigentlich abhängig sind, beizustehen. Im Gegenteil, sie hoffen darauf, durch ihr Wegsehen letztendlich aus dieser Katastrophe profitieren zu können  -  und lassen für diese Hoffnung den Niedergang unserer Demokratie zu. Oder ? - vielleicht wollen sie sogar den Niedergang von dem bißchen Demokratie, dass wir mal hatten um in einem diktatorischen System uns Bürger noch leichter ausnehmen zu können.

Täglich ist an der Themenauswahl der Systempresse zu erkennen, wie subtil manipulativ uns Bürgern die Politische Gewalt Schuld und Unschuld suggeriert. Aber es ist eben nicht die Ablehnung von Flüchtlingen, es ist auch nicht rechte oder linke Gesinnung die uns Bürger bewegt. Und niemandem wäre der Gedanke gekommen, einen "Maskenverweigerer" als Feind der Gesellschaft zu sehen, der bekämpft muss, wenn es die Politische Gewalt nicht so gewollt hätte. Gedankengut wird uns gezielt injiziert um uns schuldig oder unschuldig zu fühlen und so unsere Gesellschaft zu spalten. Denn eine gespaltete Gesellschaft lässt sich leicht in jede Richtung manipulieren.

 

Wir Bürger müssen uns selbst helfen. Es muss eine Bündelung von Know how und Kapazität entstehen, die ein echtes Gegengewicht zur Politische Gewalt sein kann. Ein gemeinsames Portal im Internet sollte entstehen, auf dem alle Journalisten, Juristen, Mediziner und Programmierer, die zurzeit eigene Kanäle mit ihren Informationen bedienen, aber auch Eltern, Rentner, Jugendliche, kritische Beamte, kurzum jeder Bürger, sich organisieren kann. Der Widerstand gegen die Coronamaßnahmen kommt nicht mehr nur von einigen wenigen. Mittlerweile sind wir Millionen geworden. Eine Bewegung, die jetzt mit einer Stimme sprechen muss!

Eine Bürgerschaft, die sich nicht spalten läßt und mit einer Stimme spricht, schützt jeden Bürger vor der Willkür einer Politischen Gewalt - und läßt eine solche erst gar nicht mehr entstehen!

Wir Bürger dieses Landes müssen lernen, unsere Verantwortung selbst zu tragen. Wir dürfen unsere Stimme und damit unsere Verantwortung, nicht wieder an eine politische Partei weiterreichen. Denn politische Parteien machen jeden Sachzwang zur Handelsware. Und in kürzester Zeit wird auch jede neue Partei zur Politischen Gewalt gehören.

Nur wenn wir Bürger unsere Angst und unsere Sorge um den Verlust unseres scheinbar guten und bequemen Lebensstandards überwinden, mehr Mut und soziale Kompetenz entwickeln und uns zusammenschliessen, kann die Politische Gewalt zur Rechenschaft gezogen werden und der Absturz unserer Gesellschaft ins bodenlose Chaos, in dem wir alle um das nackte Überleben kämpfen müssen, verhindert werden.

 

Denn mündige Bürger verhindern politische Willkür gegen das Volk!

 

 

"Brüderlich, mit Herz und Hand!"